Bin ich zu alt zum Gitarre lernen?

Gitarrenanfänger bitte hier starten!
Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2144
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Bin ich zu alt zum Gitarre lernen?

Beitragvon karioll » Do 26. Mär 2015, 19:25

Eine beliebte und gern gestellte Anfängerfrage.
Hier mal wieder eine Arbeit dazu. Habe es selber noch nicht gelesen, wollte den Link aber schon mal hier hinterlassen.

http://www.qucosa.de/fileadmin/data/quc ... 2-7209.pdf
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Bin ich zu alt zum Gitarre lernen?

Beitragvon Ruby » Do 26. Mär 2015, 19:44

Oh, da gibt´s aber einiges zu lesen :shock: :shock: :mrgreen: :mrgreen:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Bin ich zu alt zum Gitarre lernen?

Beitragvon Kristina » Do 26. Mär 2015, 20:23

Im Ernst - 105 Seiten einer Diplomarbeit?

Dabei ist die Frage doch einfach zu beantworen ;)

Wenn ein 30 jähriger sich zu alt fühlt, Gitarre zu lernen - dann ist er es.
Wenn ein 90 jähriger sich nicht zu alt fühlt - dann ist er es nicht.

Wobei natürlich auch der individuelle Rahmen des "Was möchte ich irgendwann spielen können" von dem Alter, Talent und Schweinehundüberwinden abhängt.

Die beste Übung, Gitarre zu lernen ist - Gitarre zu spielen :D

Viele Grüße

Kristina
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2144
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Bin ich zu alt zum Gitarre lernen?

Beitragvon karioll » Do 26. Mär 2015, 21:13

Danke Kristina, aber es steht doch noch einiges anderes Interessantes drin. Bin nun halb durch und stimme mit vielen überein, z.B. dass die Ansicht, dass "bloß" ein Hobby ist, so Einiges an Lernerfolg verhindert. Oder was Erwachsene noch behindert und was ein Lehrer da alles beachten muss, um da behilflich zu sein. Oder wie sich Fehler beim autodidaktischen Lernen einschleichen können, an denen der Schüler dann dauerhaft zu knabbern hat, ohne es zu ahnen. Oder die Sätze zum "Talent" und zur Proportionalität von Übungsstunden zum Fortschritt. Hat alles nichts mit dem Alter zu tun. Hast Recht, Kristina.
Es sind viele Punkte angesprochen, die immer wieder mal diskutiert werden, obwohl es schon lange klare Erkenntnisse dazu gibt.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste