Bastelgitarre

Gitarrenanfänger bitte hier starten!
Susi
Beiträge: 19
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 15:35

Bastelgitarre

Beitragvon Susi » Do 9. Jan 2020, 10:50

Ich habe zu Weihnachten eine Gitarre bekommen, da ich mal den Wunsch geäußert hatte, spätestens zum Sommer eine eine günstige „Reisegitarre“ anzuschaffen.

Irgendwie bin ich damit nicht warm geworden, die Gitarre hört sich einfach nicht sauber an und knarzt viel mehr, als meine Gute.

Da ich momentan hauptsächlich übe, die Akkorde sauber zu spielen, hat mich die Gitarre in den Wahnsinn getrieben.

Also habe ich mir überlegt ich könnte ja mal neue Saiten aufziehen, dass muss ich ja eh mal lernen.

Gesagt getan, erst mal die drei Basssaiten gewechselt und festgestellt, dass das Problem immer noch besteht.

Dann die oberen Saiten gewechselt und dabei ein bißchen an der „Hals“ Schraube rumgedreht.

Jetzt sind alle Saiten gewechselt und eine Saite knarzt jetzt sogar wenn ich sie frei anspiele.

Mal ganz davon abgesehen, dass ich noch nicht sicher bin ob ich alles richtig gemacht habe beim Wechseln, im Moment verstimmen sich die Saiten noch ständig. :-)

Also, insgesamt eine totale Verschlimmbesserung. Gut, dass ich das nicht mit meiner guten Gitarre veranstaltet habe. :lol:

Ich werde dann nachher mal zum Gitarrendoktor fahren und mich beraten lassen.

Ich bin mal gespannt, was er dazu zu sagen hat.

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Bastelgitarre

Beitragvon HerrBert » Do 9. Jan 2020, 11:42

Hallo Susi, wenn man an der Halsschraube rumdreht, sollte man aber wissen was so passiert. 🎸 Am besten ist wahrscheinlich wenn eine Gitarrenwerkstatt mal nen Blick drauf wirft. 👁 Vielleicht ist der Hals in sich verdreht, oder, oder? Es gibt einiges was sein kann. So eine Analyse aus der Ferne ist da immer schlecht.
Bin gespannt was da im Endeffekt das Problem ist!
Lass den Kopf nicht hängen und geh mal in die Werkstatt. Oder du hast in der Nähe einen Bekannten der sich auskennt....
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3291
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Bastelgitarre

Beitragvon Reinhold » Do 9. Jan 2020, 12:51

Was für eine Reisegitarre war das denn?

Kennst du mein Video vom Test der Reisegitarren?
https://www.youtube.com/watch?v=2ZvOwiaoONE

Habe bis jetzt nur gute Erfahrungen mit den Reisegitarren gemacht.

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Bastelgitarre

Beitragvon HerrBert » Do 9. Jan 2020, 15:19

Da hast du recht, Reinhold. Ich bin auch immer noch begeistert von meiner Kleinen. Man hat sie immer dabei und der Klang der Gitarren ist sehr gut.
Lg Herbert 👍🏼👍🏼
Grüße aus dem Sauerland

Susi
Beiträge: 19
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 15:35

Re: Bastelgitarre

Beitragvon Susi » Do 9. Jan 2020, 16:23

Hallo Reinhold,

da es ein Überraschungsgeschenk war, hatte ich keinen Einfluss auf die Auswahl und somit wurde es eine Konzertgitarre. :D

Ist aber trotzdem interessant, da der Steg schmaler ist, als bei meiner anderen.

Die Verschlimmerung des Knarrens hatte eine einfache Ursache: ich hatte die Saiten hinten nicht kurz genug geschnitten. :roll:
Was man alles so lernen muss...

Dann hat er noch die Saitenlage etwas eingestellt, da war es schon besser.

Aber zwei bis drei Bünde stehen etwas raus. Die macht er mir jetzt noch und dann bin ich mal gespannt!

Ist schon klasse, wenn man zu einer Werkstatt fahren kann und man dort alles erklärt bekommt. :D

Meine aufgezogenen Saiten waren soweit in Ordnung.

Eigentlich wollte ich ja eine Westerngitarre haben... Nun gut, die wird dann auch noch irgendwann bei mir einziehen.

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Bastelgitarre

Beitragvon HerrBert » Do 9. Jan 2020, 16:50

Dann wünsche ich dir viel Spaß und Freude mit deiner Konzertgitarre. Ist doch schön wenn man mit dem Instrument eine Anlaufstelle hat und einem geholfen wird. 👍🏼👍🏼
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3291
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Bastelgitarre

Beitragvon Reinhold » Do 9. Jan 2020, 21:59

Noch besser ist, man versucht es selbst.
Es gehört am Anfang schon Mut dazu, weil man es nicht gewohnt ist.
Aber nachher hat man ein ganz anderes, viel besseres Gefühl zu seiner Gitarre.
Ihr könnt solche defekte Gitarren im Video zeigen, dann kann man fast alle Problem feststellen.
Macht auch Spaß und man lernt viel dabei.

Nicht zuletzt spart man auch noch Geld. ;)

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5654
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Bastelgitarre

Beitragvon Hawky » Fr 10. Jan 2020, 05:47

Gut, dass es Hilfe in der Nähe gibt wenn man sie braucht.

Aber wie Reinhold schon schreibt, es ist schön wenn man selbst handanlegen kann.
Ich hatte mir dazu eine günstige Gitarre ersteigert und dann alles an ihr ausprobiert.
Saitenlage, Steg und Sattel schleifen ( tiefer legen ) dazu gibt es ja tolle Videos von Reinhold.
Wenn dann was schief geht, dann ist der Ärger nicht so wild.

LG Uwe und dir weiterhin viel Spaß am ausprobieren und musizieren. ;)

Susi
Beiträge: 19
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 15:35

Re: Bastelgitarre

Beitragvon Susi » Fr 10. Jan 2020, 09:00

Hört sich spannend an.

Aber dafür reichen meine handwerklichen Fähigkeiten nicht aus. :D

Bin schon froh, dass ich das mit dem Wechseln der Saiten hingekriegt habe.


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste